Ihre Vorteile

  • kompetente Beratung in einem persönlichen Gespräch
  • individuell für Ihre Anforderungen konzipiert
  • Badevergnügen durch kristallklares Wasser

Filteranlagen

Die Filteranlage – Herzstück der Wasseraufbereitung

Filtertechnik
Poolfilter und Poolpumpen - Schwimmbadwasser muss gefiltert  werden, da es sonst  bald nicht mehr kristallklar, sondern schmutzig und trübe ist. Staub und Blütenpollen fallen auf die Wasseroberfläche, Badegäste bringen Haut und Kosmetikfette ins Poolwasser sowie Haare, Hautschuppen und Grashalme ein, die an den Füßen kleben. Alle diese Stoffe müssen aus dem Poolwasser gefiltert werden.

Wir unterscheiden in Sandfilteranlage und Kartuschenfilteranlage und auch Poolpumpen gehören dazu. Die Pumpe einer Filteranlage saugt das Poolwasser aus dem Schwimmbecken. Die Sandschicht der Anlage besteht aus speziellem, gebrannten und getrocknetem Quarzsand. Die einzelnen Sandkörner des Filtersand sind nicht rund, wie beim Flusssand aus der Sandkuhle, sondern scharfkantig, uneben und voller Spitzen. Innerhalb der Rohrleitung fließt das Poolwasser  ziemlich schnell. Die Filterfläche einer Sandfilteranlage im Filterkessel ist aber um mindestens 100mal größer und so wird das Poolwasser relativ langsam durch diese Filtersand - Schicht gedrückt. Die Filtergeschwindigkeit ist vom Filterkessel - Durchmesser und der Pumpenleistung abhängig. Staub, Fette und andere Verunreinigungen bleiben an den Spitzen des Filtersand hängen und das filtrierte Poolwasser verlässt wieder sauber die Sandfilteranlage. Im 2 Wochen Zyklus sollte die Filteranlage gereinigt werden.